Projekte

Digitaler Unterricht während Corona

Kolping Ecudaor Crowdfunding MediaMundo

Ort: Provinz Chimborazo, Ecuador

Partner:innenorganisationen: Kolpingfamilien (Ecuador)

Themen: Solidarität, Covid-19, Kinder und Jugendliche, Gemeinschaft, ländliche Entwicklung, digitale Bildung, generationsübergreifend

Beschreibung: Die Kolpingfamilien sind ein internationales Netzwerk, in dem sich Menschen lokal für ihre Gemeinschaft organisieren. In Ecuador gibt es solche Familienzusammenschlüsse in mehreren Teilen des Landes. Die Gruppen unterstützen sich gegenseitig im Alltag und starten kleine Projekte.
Die Corona-Pandemie trifft Ecuador sehr stark, die Todesraten dort sind erschreckend hoch. Gleichzeitig fällt in vielen Schulen der Unterricht aus, Kinder und Jugendliche ohne Zugang zum Internet bleiben von der Bildung ausgeschlossen. Daher möchte die Kolpinggruppe den betroffenen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zur Teilnahme am digitalen Unterricht geben.

Zusammenarbeit: Damit die Gruppe die Maßnahmen eigenständig finanzieren kann, fand ein Workshop zum Thema Crowdfunding statt. Nun wird gemeinsam an der Erstellung von Kampagnen gearbeitet. Gleichzeitig konnten durch Vernetzung mit der Plattform Labdoo Hardware-Spenden gesammelt werden, deren Transport nach Ecuador aktuell geplant wird.

Kolping Ecudaor Crowdfunding MediaMundo2

Das Musikzentrum für die tropischen Wälder

Ort: Finca Sonador, Costa Rica

Partner:innenorganisationen: Casa Madremonte (Costa Rica)

Themen: Musik, Kunst, Regenwald, generationsübergreifend, Umwelterziehung, Gemeinschaft

Beschreibung: Das Orchester der Tropischen Wälder fördert und verbreitet die Künste der indigenen Völker und ländlichen Gemeinschaften Costa Ricas. Ziel ist es, Bewusstsein über die Notwendigkeit des Schutzes der tropischen Wälder zu erwecken. Das Orchester funktioniert als ganzheitliches Modell, das Kunst, Handarbeit und Bildung im Kontext von Landwirtschaft, Agrarökologie und Nahrungsmittelsouveränität verbindet.

Zusammenarbeit: Durch einen dreimonatigen Freiwilligendienst konnten mit der Frauengruppe vor Ort Workshops zu Themen wie „Video drehen“ und „Fake-News entlarven“ durchgeführt werden. Dies wurde durch den Dreh eines Image-Videos vervollständigt. Dieses und die Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne ermöglichten es, gernug Spenden zu sammeln, um den Bau eines Medienzentrums zu finanzieren.

Die Gesundheitsambulanz in Chocruz

Guatemala, Chocruz, Ärztin, Ultraschall

Ort: Chocruz, Guatemala

Partner:innenorganisationen: Kayib’al (Guatemala), Mirador e.V. (Deutschland)

Themen: Gesundheit, Indigenität, Feminismus, Aufklärung, Gesundheitsbildung, Empowerment

Beschreibung: Seit 2012 sichert die Klinik in Chocruz die medizinische Grundversorgung in den umliegenden indigenen Dörfern. Die Konstruktion der Klinik und die Ausbildung zweier Hebammen wurden durch den Leipziger Verein Mirador e. V. betrieben. Seitdem empfangen die beiden Krankenschwestern Paty und Amelia an fünf Tagen die Woche Patient:innen, nehmen Untersuchungen vor, beraten zu Gesundheitsthemen und verkaufen Medikamente – das alles zu möglichst geringen Preisen. Betrieben wird das Projekt durch den lokalen Verein Kayib’al. Außerdem arbeitet die Klinik mit der angrenzenden Schule zusammen und führt Workshops zu Gesundheitsthemen mit den Kindern durch.

Zusammenarbeit: Durch einen dreimonatigen Freiwilligendienst vor Ort haben wir eine ausführliche Bedarfsanalyse durchgeführt und entsprechende Kontakte für unser Netzwerk in Guatemala geknüpft. Mit den Mitarbeiter:innen vor Ort haben wir Strategien entwickelt und erste Workshops zu Themen wie Crowdfunding durchgeführt. Aktuell begleitet MediaMundo die Erstellung einer Website für die Klinik, berät zur Öffentlichkeitsarbeit und plant weitere Workshops zu digitalen Themen.

Chocruz, Bildung, Guatemala, Klinik

Die selbstorganisierten Sprachcafes für Jugendliche

Vietnam, Rede, Mikrofon, Sprachcafe

Ort: Nam Định, Vietnam

Partner:innenorganisationen: Language Cafes Vietnam

Themen: Bildung, Umweltschutz, Umwelterziehung, Jugendliche

Beschreibung: Etwas mehr als 100 Schüler:innen und Studierende zwischen 15 und 23 Jahren setzen sich in ihrer kleinen Kommune in der Provinz Hà Đông für die Umwelt ein. Sie sammeln Müll von den Feldern und aus Flüssen, klären in den Dörfern über die Folgen der Verschmutzung auf und unterstützen den lokalen Marine-Nationalpark Xuân Thủy. Darüber hinaus treffen sich die Jugendlichen aus eigenem Antrieb regelmäßig in Cafés, die sie inzwischen selbst betreiben. Dort finden Debattierturniere statt, die Jugendlichen unterrichten sich gegenseitig in Englisch oder erklären sich den Gebrauch von InDesign. Das selbsterklärte Ziel ist, die Sprach- sowie Medienkenntnisse nutzen, um bessere Jobs zu finden und mit der Welt in Kontakt zu treten.

Zusammenarbeit: MediaMundo unterstützt die Jugendlichen in ihrer Medienbildung und stellt die digitalen Werkzeuge für ihren Umweltaktivismus und Workshops zu Verfügung. Dafür sollen zu den angesprochenen Themen wie InDesign, Photoshop und die Durchführung von Workshops Multiplikator:innen ausgebildet werden. Dazu bieten wir auch Unterstützung beim Fundraising für die nötigen technischen Mittel wie Beamer und Laptops. 

Für Informationen zu weiteren Projekten melde Dich gerne unter info@mediamundo.world!

Nach oben scrollen